Schwimmebene

Schwimmebene
f <nav> (Schiff) ■ plane of floatation; water-line plane; water plane

German-english technical dictionary. 2013.

Look at other dictionaries:

  • Metazentrum — eines Schiffes ist der Schnittpunkt der Auftriebsrichtung bei einer kleinen Neigung des Schiffes mit der vertikalen Schwimmachse desselben bei aufrechter Lage; es bildet ein charakteristisches Merkmal bei Neigungen um die horizontale Längenachse… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schiffsschwingungen [1] — Schiffsschwingungen im ruhigen Wasser und auf See entstehen durch Gleichgewichtsstörungen, veranlaßt durch den Winddruck oder durch Wellen von außen und in regelmäßigen Zeitläuften aufeinander folgende Gewichtsverschiebungen auf dem Schiffe sowie …   Lexikon der gesamten Technik

  • Unterseeboot [2] — Unterseeboot. Die neueren Fortschritte im Unterseebootsbau erstrecken sich in der Hauptsache auf die Tauchboote. In der Konstruktion des Schiffsrumpfes traten insofern wesentliche Verbesserungen ein, als eine Gliederung des Rumpfes in einen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • HIJMS Yamato — Schiffsdaten Bauwerft Marinewerft Kure Kiellegung 4. November 1937 Stapellauf …   Deutsch Wikipedia

  • Schlachtschiff Yamato — Schiffsdaten Bauwerft Marinewerft Kure Kiellegung 4. November 1937 Stapellauf …   Deutsch Wikipedia

  • Yamato (1940) — Schiffsdaten Bauwerft Marinewerft Kure Kiellegung 4. November 1937 Stapellauf …   Deutsch Wikipedia

  • Deplacement — ist das Gewicht des vom Schiffsrumpf verdrängten Wassers und stellt demnach den Auftrieb (s.d.) des eingetauchten Teils des Schiffes dar. In der Gleichgewichtslage muß 1. der dem eingetauchten Körpervolum des Schiffsrumpfes entsprechende Auftrieb …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gleichlastig — Gleichlastig, Schiff, das so schwimmt, daß der Kiel parallel zur Schwimmebene gerichtet ist, im Gegensatz zu steuerlastig …   Lexikon der gesamten Technik

  • Kriegsschifftypen — Kriegsschifftypen. Die Gliederung der Kriegsschiffe in Linienschiffe, Große Kreuzer, Kleine Kreuzer, Torpedoboote, Unterseeboote und Kanonenboote ist in allen Kriegsmarinen durchgeführt. Die einzelnen Kriegsmarinen haben sich nach Entwicklung der …   Lexikon der gesamten Technik

  • Tiefgang eines Schiffes — Tiefgang eines Schiffes. Entfernung von Unterkante Kiel, d.h. dem tiefsten Punkt des Schiffsrumpfes bis zur Schwimmebene, bei steuerlastigem Schiff ist der Tiefgang hinten größer wie vorne. – Tiefgangsmarken, s. Ahming …   Lexikon der gesamten Technik

  • Torpedo [1] — Torpedo, ein Unterwassergeschoß, mit Sprengstoff – Dynamit oder Schießbaumwolle – geladen, verfolgt den Zweck, in den Schiffsrumpf eines feindlichen Schiffes unterhalb der Schwimmebene durch Explosion des Sprengstoffes große Löcher zu… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”